Staubbindemaschine ESM150

Die Staubbindemaschine IAG ESM150 kommt überall dort zum Einsatz, wo großflächige Staubemissionen entstehen. Die Verwendungsmöglichkeiten der ESM150 sind sehr vielseitig, da sie beispielsweise bei Bautätigkeiten (wie dem Abriss von Gebäuden), dem Tunnelbau oder in Tagebaubetrieben (Bergbau, Steinbrüche, Kies- und Schotterwerke) eingesetzt wird.

Aufgrund des leistungsstarken Gebläses und der speziellen Anordnung der Düsen kann eine Wasserausbringung von 20 bis 600 l/min mit einer Wurfweite von ca. 50 Meter erzielt werden.

Durch den modularen Aufbau bietet die ESM150 vielfältige Kombinationsmöglichkeiten und ist somit für jedes Gelände sowie die Turmmontage geeignet. Aufgrund der Auswahl diverser Optionen kann die ESM150 - je nach Kundenbedarf - von einer simplen Standardmaschine mit manueller Bedienung bis hin zu einer vollautomatisierten Version mit zentraler Steuerung via Profibus angeboten werden. Bei Bedarf werden entsprechend Kundenanforderungen ganze Gesamtlösungen bestehend aus mehreren Staubbindemaschinen mit zentraler Steuerung konzipiert und realisiert. Preise auf Anfrage erhältlich.

Optionen:

  • Hydraulischer Turm
  • Mobiles Betonfundament mit hydraulischem Turm
  • Gitterträgerturm
  • Anhängermontage
  • Druckerhöhungspumpen
  • Stromaggregat für komplett unabhängigen Betrieb
  • Sonderkonsolen jederzeit möglich

Voraussetzungen zum Maschinenbetrieb

  • Wasserdruck von 5-25 bar 
  • Storz C-Kupplung / 1" 
  • E-Anschluss CEE 32 A/400 V

Technische Daten

Wasserwurfweite 50 m
Wasserdüsenbestückung 95 Stk
Wasserdurchsatz bei 10 bar 30 - 650 l/min
Wasserfilter inklusive Sieb 200 micron
Wasseranschluss Storz C-Kupplung
6-stufige Neigungseinstellung 5-55°
Länge 1.300 mm
Breite 1.300 mm
Höhe 2.000 mm
Gewicht 320 kg
LAeq Äquivalenter Dauerschallpegel auf 20m 76,1 LAeg
Turbinenmotor 11 kW
Anschlussspannung (E-Anschluss) 400 V
Frequenz 50 Hz
Stromanschluss CEE 32 A
Gesamtstromaufnahme 23 A