IAG goes green

Das Unternehmen treibt eigene Energiewende voran

In der heimischen Wirtschaft ist es seit Jahren ein Megatrend. Nicht zuletzt ist dieser den steigenden Energiepreisen geschuldet. Aber auch ideologisch setzen immer mehr große und mittelständische Unternehmen auf ihre private Stromversorgung und treiben damit die eigene Energiewende stark voran.

Für die IAG ist das Thema Nachhaltigkeit und Klimaneutralität längst Teil der Unternehmensstrategie. Auf dem Weg in eine bessere, grünere Zukunft hat sich die IAG zielführende Maßnahmen überlegt. Dazu gehören konkrete Schritte im regulären Betrieb, aber insbesondere in der Produktion.

 

Bis zu 85 % CO2-Einsparung im Sondermaschinenbau

Gemeinsam mit der LF GmbH & Co. KG arbeitet die IAG daran, innovative Reibmaterialien für den Anwendungsbereich von Bremsbelägen und Kupplungen zu entwickeln und zu produzieren. Ziel ist es, die nachgewiesenen CO2-Einsparungsziele in der Größenordnung von bis zu 85 % im Vergleich zu den Standard-Produktionsbedingungen zu erreichen. Eine deutlich nachhaltigere Fertigung von Bremsbelägen ist dadurch gegeben. Diese Technologie nennt sich die LIQFRIC® Bremsbelag-Technologie.

„Für uns als IAG ist es wichtig, ein massenmarkttaugliches und vor allem nachhaltiges Maschinenkonzept zu entwickeln, um so die Basis für die Energiewende zu schaffen. Die Smart Factory und die grüne Idee dahinter können mit der LIQFRIC®-Technologie endlich Wirklichkeit werden“, so Stefan Gruber, Managing Director der IAG.

Die IAG produziert ihren eigenen grünen Strom – und zwar mehr, als im Daily Business gebraucht wird. Mittlerweile hat die IAG einen Autarkie-Grad von rund 40 % bei einer Eigennutzung der Sonnenenergie von rund 70 % erreicht. Mit 336 optimal ausgerichteten Solarpanelen auf einer Gesamtfläche von 645,9 m² zeigt das Unternehmen ihr Engagement für eine grünere Zukunft – mit reduzierten CO2-Emissionen von über 65.000 kg pro Jahr.

 

Nachhaltigkeit auch im Arbeitsalltag

Gemeinsam mit dem 140 kWp Photovoltaik-System wird genug Energie für einen ganzen Arbeitstag generiert, überschüssige Elektrizität wird automatisch ins öffentliche Stromnetz eingespeist. Grüne erneuerbare Energie zieht sich durch jede Abteilung des Unternehmens – egal ob Planung, Umsetzung oder Montage.

Zusätzlich legen wir bei der Beschaffung von Materialien und Dienstleistungen Wert darauf, mit Lieferanten zusammenzuarbeiten, die umweltfreundlich handeln. Durch den Einsatz nachhaltiger Produkte und Dienstleistungen reduzieren wir unseren ökologischen Fußabdruck und tragen positiv zum Umweltschutz bei.

 

„Warum wir das tun, ist einfach! Wir leisten unseren Beitrag für eine nachhaltige Zukunft und werden damit schon heute den Anforderungen von morgen gerecht“, so Stefan Gruber, Managing Director der IAG.

IAG goes green

Grüne Energie hausgemacht

Zielführende Maßnahmen für eine grüne Zukunft haben sich längst ganz oben in der Unternehmensstrategie positioniert. Insbesondere in der Produktionstätte. Insgesamt können 85% an CO2 eingespart werden.

 

Kontakt